Workshop 1.4: Alter Wein in neuen Schläuchen? Eine Analyse neuer rechter Organisationen und ihrer Ideologie.

Wer etwas von “den Rechten” hört, denkt oft an Neonazis, Skinheads oder Burschenschaften. Doch rechte Ideologie ist vielfältiger und weiter verbreitet. In den rechten Organisationen vermischen sich Neonazis mit hipp gekleideten Studierenden. Die sogenannte Neue Rechte versucht, sich vom völkischen Rassismus traditioneller Rechtsextremer abzugrenzen und arbeitet stattdessen mit anderen Bildern und Begriffen.

In diesem Workshop gehen wir der Frage nach, wie sich das Auftreten der Rechten verändert hat. Wir wollen uns gemeinsam anschauen,ob die zugrundeliegenden Ideologien ebenfalls andere sind oder ob sich nur um alten Wein in neuen Schläuchen handelt. Als Beispiel können die Identitären dienen, die in den letzten Monaten verstärkt in der Öffentlichkeit mit ihrem rassistischen Weltbild präsent waren.

Natascha Strobl hat in Wien Politikwissenschaft studiert und mit einer Arbeit zur Neuen Rechten abgeschlossen. Sie engagiert sich bei der Offensive gegen Rechts und betreibt den Blog schmetterlingssammlung.net.