1.1 Sozialstaat und Sozialabbau: Von Kämpfen und Kompromissen

Die Kürzung der Mindestsicherung, Hartz-4-Pläne, Lohnkürzungen: Angriffe auf sozialstaatliche Errungenschaften gehören in Österreich zum geduldeten politischen Alltag.

Der Sozialstaat war als Klassenkompromiss zwischen Arbeiter*innen und der Kapitalfraktion eine politische Konstante, die lange Zeit wenig hinterfragt wurde. Mittlerweile aber scheint fast ganz Europa im Wettkampf um die brutalste Kürzungspolitik zu stecken: In Frankreich plant der neu gewählte Präsident Macron Schritt für Schritt Maßnahmen für eine harte Kürzungspolitik und Angriffe auf Gewerkschaften, in Österreich wird in einem Bundesland nach dem anderen die Mindestsicherung gekürzt und von vielen Seiten mit einer Zerschlagung der Sozialpartnerschaft geliebäugelt.

Im Workshop wollen wir uns mit der Geschichte und Idee hinter dem Sozialstaates auseinandersetzen. Was kann man daran aus einer linken Perspektive kritisieren? Wie könnte sinnvolle Sozialpolitik aussehen? Und wie kann eine positive Utopie für unsere Zukunft aussehen, die über den Sozialstaat hinausgeht?

 

Lisa Mittendrein

Lisa Mittendrein ist bei Attac Österreich aktiv und Redakteurin beim mosaik-Blog. Sie arbeitet zu linker Wirtschaftspolitik und zur EU.

 

Martin Konecny

Martin Konecny, ist Politikwissenschafter in Wien. Er arbeitet beruflich zu Handelspolitik für das europäische zivilgesellschaftliche Netzwerk Seattle to Brussels. Außerdem ist er Redakteur des Mosaik-Blogs.