Referent_innen

Lotte Kreissler

Geboren 1966, Lehrerin, Trainerin, Erwachsenenbildnerin, interkulturelle Arbeitsbereiche, zertifizierte Transcendtrainerin (Konflikttransformation mit friedlichen Mitteln, bei Friedensforscher Johan Galtung u.a.)

Maximilian Plenert ist Mitglied des Vorstands der Grünen Jugend Deutschland, Sprecher des Bundesnetzwerk Drogenpolitik bei Bündnis ’90 / Die Grünen und er arbeitet für den Deutscher Hanfverband. Seine Schwerpunkte sind neben Drogenpolitik Minderheiten- und Sexualpolitik, BürgerInnenrechte und Humanismus

http://www.max-plenert.de/blog/

Die Artischocken

Die Improvisationstheatergruppe „Die Artischocken“ wurde 2003 gegründet.

Es wurde 1 – 2 Mal wöchentlich trainiert und 2004 – 2007 spielten die Artischocken durchgehend 1 mal die Woche im Kleinen Theater in Salzburg.

Seither spielen sie bei Veranstaltungen, Firmenfeiern, Theatersportvorstellungen usw.

Niko Alm

Atheist und Mikromischkonzern – Mastermind
Er trägt ein Herzstück des österreichischen Tourismus im Namen, aber das ist nicht der Grund warum es bei Niko Alm keine Sünden gibt. Niko Alm ist Sprecher der Laizismus-Initiative, will endlich Staat und Religion trennen und duelliert sich intellektuell inspirierend mit Andreas Kohl im Online-Standard. Was andere als Hauptaufgabe sehen würden, sieht der unternehmerische Tausendsassa Alm als Freizeitbeschäftigung.

Mag.a Christine Rabl

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungswissenschaft (Universität Wien) und freie Gruppentrainerin

Stefan Schneider

Politikwissenschaftler und neben anderem gerade fleißig am Jus studieren. Er ist Gemeinderat für die Grazer Grünen und war davor bei der Grünalternativen Jugend aktiv.

murschneider.wordpress.com

Thomas Rammerstorfer

Kommt aus Linz und recherchiert seit 15 Jahren zu Rechtsextremismus und verwandten Themen, ist Mitarbeiter der „Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit“ ( www.leeza.at ) und beim Infoladen Wels aktiv (www.infoladen-wels.at )

Junge Linke

(junge-linke.org) ist eine antinationale Organisation, deren
hauptsächliche Tätigkeit in der Aufklärung und Kritik dieser Gesellschaft besteht.
Diese wird vor allem in Texten, Workshops, Vorträgen, Seminaren oder Sommercamps betrieben.

Gitta Mühlen Achs
Dr.in Gitta Mühlen Achs, Autorin von “Wie Katz und Hund«, “Geschlecht bewusst gemacht« und anderen einschlägigen Publikationen, ist langjährige Mitarbeiterin des Instituts für Psychologie an der Ludwig-Maximilian-Universität München und Trainerin für Körpersprache, soziale Kommunikation und Genderkompetenz (Gender Mainstreaming).

Sigird Maurer

24 Jahre, Vorsitzende der ÖH (Österreichische HochschülerInnenschaft) Bundesvertretung und Studentin der Politikwissenschaft in Wien. Begann 2005 ihre ÖH Aktivitäten in Innsbruck, nachdem ihre ehemalige Studienrichtung Musikwissenschaften beinahe abgeschafft worden wäre.

Monochrom

monochrom ist ein internationales Kunst-Technologie-Philosophie-Kollektiv mit Büro im Wiener Museumsquartier (im ‚Quartier für digitale Kultur‘). Die Gruppe arbeitet mit den verschiedensten Medien und Kunstformaten und veröffentlicht die Buch- und Magazinreihe monochrom. monochrom ist für ihre linkspolitische und zivilgesellschaftliche Arbeit bekannt

Mieze Medusa

ist Autorin, Slammerin, Rapperin und Herausgeberin.

Mieze Medusa lebte in Innsbruck, Linz, London und Wien. Sie zählt zu den fixen Größen in der österreichischen HipHop– und Poetry-Slam-Szene, organisiert den monatlichen Poetry Slam „textstrom“ und ist als Herausgeberin von Slam-Anthologien tätig.

2008 erschien ihr erster Roman „Freischnorcheln“ im Milena Verlag. Gemeinsam mit Markus Köhle und Nadja Bucher ist sie Teil der Wiener Lesebühne „Dogma Chronik Arschtritt“, außerdem schreibt sie für das Wiener Gratismagazin „The Gap“.

http://www.miezemedusa.com/

Heribert Schiedel

Politikwissenschaftler, Mitarbeiter des Dokumentationsarchivsdes österreichischen Widerstandes mit Schwerpunkt Rechtsextremismus; ist stellvertretender Generalsekretär der Aktion gegen den Antisemitismus.

Sein neuestes Buch: Der rechte Rand: Extremistische

Gesinnungen in unserer Gesellschaft (Wien/2007)

Andrea Bauer

29 Jahre, seit 2003 Grün-Aktivistin war sie schon in der GAJ Wels aktiv. Sie ist Gemeinderätin und Fraktionsvorsitzende der Grünen in Wels.

Robert Misik

geboren: 1966. Lebt meist in Wien, ein paar Monate im Jahr im Waldviertel und gerne ist er auch in Berlin (wo er die 90er Jahre verlebte). Schreibt Bücher, Kritiken, Artikel und Essays. Und die wöchentliche Videoblog-Sendung „FS-Misik“ auf derStandard.at. Ständiger Autorbeim „Falter“, „profil“, „Standard“ und der „taz“, “ füllt. Buchveröffentlichungen: „Mythos Weltmarkt. Das Elend des Neoliberalismus“ (1997), „Die Suche nach dem Blair-Effekt“ (1998),“Marx für Eilige“ (2003), „Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore“ (2005). Letzteres ist auch als Hörbuch zu haben. Weiters: „Das Kultbuch. Glanz und Elend der Kommerzkultur“ ,„Gott behüte. Warum wir die Religion aus der Politik raushalten müssen“ (Ueberreuter-Verlag 2008). Und zuletzt: „Politik der Paranoia. Gegen die neuen Konservativen“

Martina Pfingstl

Martina Pfingstl, eine der Initiatorinnen der Audimax /Unibrenntbewegung, war davor ÖH Vorsitzende an der Akademie der bildenden Künste, wurde als erste Studentin zur Vorsitzenden des Senats einer österreichischen Universität gewählt. Sie studiert Kunstpädagogik, ist als DJ unterwegs und hat Beruflich schon so einiges hinter sich.

Michael Hewener

Ist 31 Jahre, Politikwissenschaftler aus Berlin, aktiv bei Reflect, einem Verein für emanzipatorische Bildungsarbeit und war im deutschen Bildungsstreik 2003/2004 AStA-Vorsitzender an der FU Berlin

Edith Zitz

Edith Zitz ist seit 1995 Abgeordnete zum steirischen Landtag. Sie hat Englisch und Spanisch studiert und studiert gerade Jus. Bevor sie in Landtag ging war sie Entwicklungshelferin und hat ein Klimaschutzprojekt mit aufgebaut. Neben ihrer parlamentarischen Arbeit, ist sie in gesellschaftlichen und sozialen Fragen auf NGO _Ebene und im Kunstbereich aktiv.